Museum Kesselhaus Herzberge

 

Lesung

„Herzberge“
Die Geschichte des psychiatrischen Krankenhauses
Berlin-Herzberge von 1893 bis 1993
Dr. Herbert Loos

am 24. März 2015

 

Im Jahr 1893 wurde bei Lichtenberg bei Berlin mit der „Irrenanstalt Herzberge“ die zweite große psychiatrische Anstalt Berlins eröffnet. Nach fast genau 100 Jahren wurde sie 1992 mit einem anderen Krankenhaus zum Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge zusammengeführt.
Dr. Loos, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, arbeitete fast 30 Jahre in Herzberge. Er rekonstruiert die Geschichte des Krankenhauses von seiner Gründung bis hin zum Aufbau eines Fachkrankenhauses für Neurologie und Psychiatrie nach 1945 in der DDR.
Rund 90 Besucher kamen ins Kesselhaus, um sich über die wechselvolle Geschichte des jetzigen Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge zu informieren.

 


Blick in den Theatersaal

Dr. Loos liest aus seinem Buch

Herr Schütz (Förderverein) bedankt sich

Blumen für Dr. Loos übergibt Frau Bormeister (Förderverein)
Fotos: Joachim Schütz, Bernd Schneider

Zurück